Jahresabschluss 2019 - Frist für die Einreichung des Jahresabschlusses wird verlängert

Frist für Einreichungen beim Firmenbuch gemäß § 3a Abs. 2 des gesellschaftsrechtlichen COVID 19-Gesetzes erstreckt 


Im Zusammenhang mit den bevorstehenden Einreichungen der Jahresabschlüsse bei den Firmenbuchgerichten möchten wir Sie auf § 3a Abs. 2 des gesellschaftsrechtlichen COVID 19-Gesetzes hinweisen:

Demnach sind – abweichend von § 277 Abs. 1 UGB – die dort genannten sowie sämtliche gleichzeitig offenzulegenden Unterlagen spätestens zwölf Monate nach dem Bilanzstichtag einzureichen. Abweichend von § 277 Abs. 2 UGB hat die Veröffentlichung spätestens zwölf Monate nach dem Bilanzstichtag zu erfolgen.

Diese Bestimmung ist auf Unterlagen der Rechnungslegung anzuwenden, bei denen die Frist für die Aufstellung nach § 222 Abs. 1 UGB am 16. März 2020 noch nicht abgelaufen ist. Sie tritt mit Ablauf des 31. Dezember 2020 außer Kraft und ist auf Unterlagen der Rechnungslegung für Bilanzstichtage letztmalig anzuwenden, die vor dem 1. August 2020 liegen.

 

Für Fragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte Ihren Steuerberater in Mödling.

Das Covid-19 Gesetz können sie hier downloaden: COVID-19 Gesetz.